Anexia
imsueden_jahresrueckblick
Dieser Artikel wird unterstützt von


Der ultimative Anexia Jahresrückblick 2016 – mit Salsatänzern, Klarinettistinnen und ganz viel Wachstum

Auch dieses Jahr sind im Dezember wieder alle Anexianerinnen und Anexianer in Klagenfurts Schleppe Kurve zusammengekommen, um bei ihrer #anxmas Party – die Anexia Weihnachtsfeier anzustoßen. Die Stimmung war ausgelassen, und wie sich das gehört, hält die Geschäftsführung zu so einem Anlass eine Rede, in der auf das vergangene Jahr zurückgeblickt wird. So auch Anexias CEO Alexander Windbichler.

Und was das für ein ereignisreiches Jahr für die Anexia war; viel zu schön, um nur im internen Kreise davon zu erzählen. Daher gibt’s jetzt hier im ultimativen Anexia Jahresrückblick zusammenfasst, was das Jahr 2016 so fantastisch gemacht hat: 2016 ist das Jahr, in dem Anexia zehnten Geburtstag feiern durfte, und ein Jahr, das wie die zuvor ganz unter dem Zeichen Wachstum gestanden ist.

jahresrueckblick01_anfang

Der Konzern wächst

2016 verzeichnet Anexia einen großen Schub in der Unternehmensgruppe: Das Jahr startet gleich gut am 1. Januar: Telematica ist jetzt Teil der Gruppe. Mit der Grazer Firma gewinnt Anexia breitere Kompetenzen im Bereich Voiceover IP Telefonie und Festnetz Internet. Telematica versorgt Kunden wie den Weißwarenproduzenten Gorenje in ganz Österreich – Wer also beim Defekt der Waschmaschine in der Telefonhotline hängt, der benutzt die heißen Drähte der Telematica.

Und wie das Jahr beginnt, so endet es auch: mit einer Übernahme. Am 1. November besiegelt Anexia CEO Alexander Windbichler mit Felix Preuß und Oliver Werner, Gründern und Geschäftsführern, die Übernahme der netcup. Die Karlsruher Firma ist deutscher Anbieter von Webhosting und erweitert damit das Produktportfolio der Anexia um neue Bereiche. Die Zusammenarbeit mit netcup freut besonders, weil die Anexianer so Knowhow in vielen neuen Bereichen des Mass Hostings gewinnen können. netcup bringt 40.000 aktive Kunden und über 60.000 Domains mit.

Die Standorte wachsen

Mit der Anexia World Wide Cloud (WWC) bietet Anexia Managed Hosting auf der ganzen Welt an, die WWC wird 2016 um ein Viertel größer und zählt inzwischen über 70 Standorte. Mit der World Wide Cloud bietet Anexia seit vorigem Jahr Managed Hosting auf allen Kontinenten an (ok, Antarktis nicht, aber hey).

Aber nicht nur das Netzwerk an Serverstandorten weltweit hat sich ausgebreitet. Wer wächst, der braucht auch in den Büros mehr Platz. 2016 expandieren beinahe all Bürostandorte: Das Wiener Büro in der Hofmühlgasse zieht in einen anderen Stock. Und obwohl die Räumlichkeiten Anfang des Jahres noch viel zu groß ausgesehen haben, kommen wir in der Hauptstadt schon wieder an die räumlichen Grenzen.

jahresrueckblick03_standort

Und auch in Klagenfurt expandiert Anexia am Standort in der Schleppe Kurve. Die wollen hoch hinaus, mit dem Bezug des obersten Stockwerkes haben‘s die Anexianer nun zumindest räumlich geschafft – inklusive Dachterrasse und fantastischem Blick. Aber auch hier gilt, wie in Wien: Was Anfang des Jahres noch als beinahe zu überdimensioniert ausgesehen hat, platzt jetzt schon wieder aus allen Nähten. Lasst uns sehen, was 2017 bringen wird.

Neue Technologien werden erforscht und entwickelt

Wachstum ist nur möglich, wenn es auch die Produkte und die Infrastruktur weiterwachsen. Stephan Peijnik und sein Team aus der R&D Abteilung sorgen mit ihrem Näschen für Technologie-Trends und dem Händchen für schnelle Umsetzung dafür, dass dies möglich ist; nicht nur 2016, sondern alle Jahre wieder.

jahresrueckblick04_engine

2016 ist das Jahr der Anexia Engine: Ganz stolz wird im Frühjahr das Cockpit für IT Anwendungen vorstellen. Mit einem inzwischen sechsköpfigen Team entwickelt Anexia hier die digitale Zukunft ein Stückchen weiter.

Die Anexia Familie wächst

Was aber am meisten Spaß macht: Die Anexia Familie wächst. 2016 hat sich die Zahl der Anexianerinnen und Anexianer beinahe verdoppelt. Anexia, das sind inzwischen 150 tolle Köpfe an 10 Bürostandorten weltweit.

Lag das Durchschnittsalter jahrelang unter dreißig, ist es inzwischen ein wenig nach oben geklettert, aber mit durchschnittlich 32 Jahren ist das Anexia Team immer noch knackfrisch.

jahresrueckblick05_mitarbeiter

Anexianerinnen und Anexianer kommen aus Österreich und Deutschland, aus Rumänien und Bulgarien, aus den Niederlanden und Polen, aus den USA, aus Pakistan und China. Sie sind Feuerwehrmänner, Salsatänzer, Reiterinnen, Klarinettistinnen, Kickboxer, Paintballspieler, Surferinnen, Kletterer, Bergfanatikerinnen und Meerliebhaber – aber vor allem sind wir alle eins: Leidenschaftliche Anexianerinnen und Anexianer. Nur auf diesen zuverlässigen Schultern lässt sich die große Verantwortung der Kunden tragen.

Das ganze Anexia Team freut sich auf ein spannendes, ereignisreiches und weiterhin erfolgreiches Jahr 2017.


lucia-6
Lucia Schöpfer
  Lucia Schöpfer | Mag ihre bayerische Heimat und dass Kärnten der so ähnlich ist | IMSÜDEN immer da, wo’s was ..
Infos
Termine