Businessbeach
VerenaSophieMaier_Businessbeach2407IMG_7685_LowRes

Von Johannes Wouk, Fotos: KK

BUSINESSBEACH 2016 #bb16

YEAH! Unser Erfolgsprojekt BUSINESSBEACH von 2015 wird im Sommer 2016 wieder stattfinden. Und nicht nur das, diesmal wird es sogar mehrere BUSINESSBEACHES an verschiedenen Seen im Süden geben. Kärnten geht heuer nämlich in die „Strandbadoffensive“, dabei sind wir natürlich in der ersten Angriffswelle und schon bereit die Strände zu stürmen. Wir lieben es einfach wenn ein Plan funktioniert!

VerenaSophieMaier_Businessbeach2407IMG_7755_LowRes

WIRKLICH DORT ARBEITEN WO ANDERE URLAUB MACHEN
Der BUSINESSBEACH ist Kärntens innovatives Open-Air-Büro und gibt Unternehmen, Selbstständigen, Freelancern und allen anderen die Möglichkeit, ab dem Sommer 2016 dort zu arbeiten wo andere baden gehen: direkt an den Kärntner Seen. Einfach den Laptop einpacken, zum See fahren, mal kurz reinspringen und das Teil dann wieder aufklappen um weiterzuarbeiten. Denn Kärnten muss auch diesen Sommer durcharbeiten um den Wirtschaftsstandort zu stärken. Der BUSINESSBEACH sorgt dabei trotzdem für eine ausgeglichene WORK-SEE-BALANCE der hart arbeitenden Kärntnerinnen und Kärntner und ist gleichzeitig ein zusätzliches Tourismusangebot für unsere Gäste.

VerenaSophieMaier_Businessbeach2407IMG_7686_LowRes

Innovative Partnerschaft für den Wirtschaftsstandort Kärnten.
Das im Juli 2015 im Strandbad Maria Loretto in Klagenfurt realisierte Pilotprojekt „JW BUSINESSBEACH IMSÜDEN.AT POWERED BY STW“ war eine Wirtschafts-Veranstaltung realisiert durch die Jungen Wirtschaft Klagenfurt mit dem Look & Feel des Onlinemagazins IMSÜDEN.AT ermöglicht durch die Stadtwerke Klagenfurt. Jeder der Partner brachte seine Ressourcen und Expertisen in die Kooperation mit ein und so die Kärntner Wirtschaft ein Stück weiter. Die Junge Wirtschaft Klagenfurt stellte mit Bezirksobfrau Melanie Sass (sass-marketing.at) eine erfahrene Eventmanagerin und mit dem Junge-Wirtschaft-Kärnten-Büro unter Geschäftsführer Wolfgang Kuttnig (netzwerkzumerfolg.at) geballte Organisationspower zur Verfügung. Die CoWorking-Spezialisten und Hafen11-Gründer ABEL UND ABEL ARCHITEKTUR designten ein ikonisches Möbelstück mit Wohlfühlfaktor, ganz aus Holz. Die Stadtwerke Klagenfurt lieferten Strom WLAN und natürlich den exklusiven Büro-Platz am wunderschönen Wörthersee im STW-Bad Maria Loretto. Das Look and Feel, des ersten Open-Air-CoWorking-Space kam von den Machern des Online-Magazins IMSÜDEN.AT. Philipp Smuck (sr1.at), Johannes Wouk (wouk.at) und Benjamin Hösel (dieagenturlux.at) bürgen für Innovation, gute Geschichten und positive Stimmung am Wirtschaftsstandort. Alles in Allem eine fruchtbare Zusammenarbeit für die Wirtschaft in Kärnten. Uns das noch in der Sonne am See. Das kann nur Kärnten.

KLH_20150703_Business Beach_© by KLF (71)_Low

DEN BUSINESSBEACH MACHEN:
SASS MARKETING PROJECTS sass-marketing.at (Projekt- und Eventmanagement)
JOHANNES WOUK KOMMUNIKATION wouk.at (Idee, Text & Contentmanagement)
ABEL UND ABEL ARCHITEKTUR abelundabel.at (Design)
SMUCK, ROYER UND DIE EINS sr1.at (Werbung)

Mehr Info und frische Tische gibt’s hier:
Melanie Sass
melanie@sass-marketing.at
+43 676 7307244
BUSINESSBEACH.AT


TINEFOTO_IMSÜDEN Launch-Party 2014-05-28_029_LOWRES
Johannes Wouk
Johannes Wouk hat studiert. Er hat aber auch gearbeitet. Heute ist er selbstständig, schreibt und macht was mit Kommunikation. Für IMSÜDEN.AT ..
Infos
Termine