Barbershop Glaser
33

Von Mario Dornegger, Fotos: TINEFOTO, Barbershop Glaser

„Es gibt keine bärtigen Betrüger“

Schon beim Betreten des Barbershop Glaser spürt man das herumströmende Testosteron. Aus den Boxen klingt rhythmischer Classic Rock und Country Sound. Chef Johann Glaser steht vor einem der großen Spiegel und rasiert. Alle Plätze sind besetzt von bärtiger Kundschaft. Ein Männerdomizil wie es im Buche steht.

IMSÜDEN.AT: Hi Johann, ist ja eine Weile her! Was gibt’s Neues?
Johann Glaser:
Hallo! Stimmt, unser letztes Gespräch mit euch ist ja mittlerweile schon 1 ½ Jahre her, da ist natürlich einiges passiert. Dieses und nächstes Jahr steht vieles an, wir haben mehrere große Sachen geplant! In München und Nürnberg haben wir uns z. B. für Barbierwettbewerbe angemeldet – das wird sicher eine spannende Sache! Außerdem sind wir inzwischen die Nummer 1 der Barbiere in Österreich, da bin ich mir sicher. Und der nächste Schritt für den Laden hier heißt vergrößern!

IMSÜDEN.AT: Da hast du aber einiges auf der To-Do-Liste! Auch wenn sich vieles geändert hat, einiges bleibt offensichtlich gleich hier, oder?
Johann Glaser:
Ja natürlich, mein Team hat sich (fast) nicht verändert – es besteht nach wie vor aus den Barbieren Evelin, Simone und Julia. Aber wir haben auch einen Neuzugang im Team: Chiara ist jetzt auch mit an Board! Ohne Die Mädels würde hier gar nix laufen.

IMSÜDEN.AT: Also nach wie vor nur Frauen. Gibt es keine guten männlichen Barbiere?
Johann Glaser:
Wenn man einen männlichen Barbier will, muss der ein saugeiler Typ sein – so wie ich (lacht)! Als Mann musst du das leben, und da findet sich einfach keiner.

IMSÜDEN.AT: Das klingt nach hohen Anforderungen! Wir sind ein wenig überrascht, dass euer Konzept so gut ankommt, wenn wir ehrlich sind…
Johann Glaser:
Wieso? Was soll das denn heißen (lacht)? Nein, mal im Ernst – war ich auch! Aber ich muss ehrlich sagen: Kompliment an Kärnten! Viele haben gesagt, dass es nichts werden würde und dass das niemals funktionieren wird. Aber Klagenfurt und seine Männer haben’s hervorragend angenommen. Wir werden hier langsam zu klein für den großen Andrang (lacht).

IMSÜDEN.AT: Ihr seid eurer Linie und eurem Motto treu geblieben: Reine Männerdomäne?
Johann Glaser:
Ja, und das wird sich auch nie ändern! In herkömmlichen Friseursalons ist der Mann ein Nebenprodukt zwischen zwei Dauerwellen – hier bei uns ist er Mitglied, nicht einfach nur ein Kunde! Zu 80 % sind wir hier mit den Leuten per Du und jedes unserer Mitglieder wird gleich behandelt, ob er nun Banker oder Straßenkehrer ist – wer zuerst kommt, wird zuerst bedient. Außerdem haben wir immer noch unsere Frisurenlinie. Ohne Mode, ohne Schnickschnack. Wir sind der Fachmann – wir sagen, was passt!
11164226_1590560924603739_8188255643093548121_o

IMSÜDEN.AT: Passend zum Fachmann – oder sollten wir sagen Fachfrau? Evelin! Was sagst du als Barbiere und Teilhaberin vom Barbershop Glaser?
Evelin Rakuschek:
Hi! Also Grundsätzlich muss ich sagen Männer sind einfach einfacher, netter und unkomplizierter. Und es gibt viel weniger Zickereien (lacht)!

IMSÜDEN.AT: Du warst mal Friseurin, soweit wir wissen. Warum jetzt Barbiere und wie macht man das?
Evelin Rakuschek:
Warum ist ganz klar: Aus den oben genannten Gründen (lacht). Habe so schnell wie es mir nur möglich war von der Friseurin zur Barbiere gewechselt. Die Ausbildung fand in Innsbruck statt und dauerte circa eine Woche.

IMSÜDEN.AT: Das ging ja dann relativ schnell!
Evelin Rakuschek:
Gott sei Dank (lacht). Ich bin wirklich glücklich über diese Entscheidung und habe es bisher noch keinen Tag bereut. Es passt einfach alles sehr gut!

Auch passend: Hier die 5 Dinge, die einen Mann zum Mann machen – natürlich von den Experten Johann Glaser und Evelin Rakuschek:

  1. Metrosexuell ist out! Der Macho ist wieder im kommen.
  2. Tattoos und Bart sind ein Lebensstil – kein Accessoire!
  3. Ich sage immer: Es gibt keine bärtigen Betrüger – die Schwindler sind immer alle glatt, aalglatt!
  4. Beim Haarschnitt gilt: Klassik ist modern – seitlich kurz, Deckhaar lang. Passt jedem, ist immer passend. Pomade und Wachs gehören natürlich auch dazu!
  5. Ein 3-Tage-Bart ist ein no go! Entweder hast einen oder du hast keinen. Keine halben Sachen!
  6. Der klassische Anzug – 3 Teiler, saubere Schuhe, Farbe egal.
    Anzug, Hemd, Gilet, Krawatte und Schuhe sind das Markenzeichen eines Mannes.
    Hier sind wichtige Accessoires wie Uhren und Einstecktücher nicht zu vergessen!

12745557_1561815144144984_3321638929245302463_n

IMSÜDEN.AT: Viel Input, aber alles verstanden! Danke Johann – noch ein Wort zum Schluss?
Johann Glaser:
Eigentlich sind wir jetzt schon Kult (lacht)!

 


10999435_10205122139487332_4226616947184312547_n
Mario Dornegger
Geboren und aufgewachsen in Klagenfurt, zwischenzeitlich kurze Liaison mit Berlin, nun wieder hier im Süden und bereit für neue Aufgaben!
Infos
Businessbeach
DSC03202
Businessbeach
IMG_0120
Termine