Wohnen
Wernig Philipp 072RR13x18
Dieser Artikel wird unterstützt von

Von Mario Dornegger, Fotos: Skapandik

Meine Wand besteht aus Boot

Philipp Wernig goes international. Der aus Klagenfurt stammende minuteman hat schon in der Vergangenheit mit seiner Agentur einige große Projekte umgesetzt, nun folgt der Schritt auf den weltweiten Markt mit einem eigenen Onlineshop namens Skapandik, in dem man Holzpanele für die Wandgestaltung der eigenen Wohnung kaufen kann.

Mit minuteman (www.minuteman.at) hat sich Philipp schon einen Namen gemacht und betreut von Kärnten aus seine Kunden quer durch Österreich. Schon zu Schulzeiten war Design einer seiner Schwerpunkte, da war der Sprung vom Webdesign zum Interieur Design eigentlich fast abzusehen.

d65fc254637926a7bccc5efb8c28f282

IMSÜDEN.AT: Hi Philipp, was ist Skapandik, was machst du?
Philipp Wernig:
Skapandik ist die Alternative zur langweiligen Wandfarbe. Bei uns bekommt man spezielle Inneneinrichtungen für Bars, Büros oder auch das eigene Heim. Es geht um natürliches Design und nachhaltige Produktion, um langlebige Stücke abseits der Norm, die jedes Zuhause zu etwas Besonderem machen.

IMSÜDEN.AT: Okay, bis hierhin alles verstanden! Was für Holz verarbeitest du? Man kann dafür ja wohl nicht jede beliebige Fichte aus dem Wald rausziehen, oder?
Philipp Wernig:
(lacht) Theoretisch gar nicht abwegig, müsste man ausprobieren. Hol’ schon mal den Baum… Nein, Spaß beiseite. Wir verwenden hauptsächlich Teak, um das warme und harmonische Gefühl der Tropen ins Haus zu bringen. Diese Panele werden aus alten indonesischen Fischerbooten gefertigt, welche wir den Fischern nach Jahren auf dem Meer abkaufen. Man könnte also sagen, meine Wand besteht aus Boot (lacht). Dazu kommt noch ein ausgewählter Mix anderer tropischer Harthölzer. Dadurch wird das Design bestimmt, um aus jeder Wand ein Kunstwerk zu machen.

TeakWand

IMSÜDEN.AT: Ist bestimmt nicht schlecht, in Hipster-Zeiten wie diesen! Du holst die Hölzer aus den Tropen und verschickst sie in alle Welt… warum bleibst du dann hier im Süden?
Philipp Wernig:
Stimmt, jetzt wo du’s sagst, Tropen klingt auch nicht schlecht (lacht). Ich bin hier geboren und aufgewachsen, mein Lebensmittelpunkt, meine Familie und Freunde sind hier. Die Berge, die Seen, die Freizeitgestaltung… und das alles direkt vor der eigenen Haustür! Was will man denn mehr? Im Sommer mit dem Motorrad um den Wörthersee und ein kurzer Abstecher nach Italien zum Eis essen, diese Möglichkeiten hat man nirgendwo sonst auf der Welt.

IMSÜDEN.AT: Können wir total nachvollziehen! Was steht jetzt nach dem Launch der Seite an?
Philipp Wernig:
Erstmal ausschlafen (lacht). Sortimentserweiterung ist das Zauberwort, daran wird gearbeitet. Als nächstes wollen wir eine große Auswahl an unterschiedlichen Glaselementen anbieten. Dazu zählen dann Dinge wie handgefertigte, venezianische Glasbausteine, Lampen, Fliesen, Vorhänge, Tische… das ganze Programm eben. Durch die große Auswahl an verschiedenen Bausteinen kann der Kunde bei uns seine Idee genau so umsetzen, wie er es möchte.

ddca729de5e612885c8c0413a95e9ad5

IMSÜDEN.AT: Dann haben wir also Holz und Glas, fehlen ja nur noch Stein und Gras…
Philipp Wernig:
Das wollte ich dir gerade erzählen. Wir haben auch noch andere Produkte für ganz individuelle Anforderungen. Darunter fallen dann eben Dinge wie Naturmoos, Natursteine, Ziegel und viele weitere Wandelemente, mit denen man sein Zuhause in seinen Lieblingsort verwandeln kann.

IMSÜDEN.AT: Runde Sache! Unser Büro könnte auch mal etwas Veränderung vertragen…

Philipp Wernig
Skapandik
http://www.skapandik.com
https://www.facebook.com/skapandik/?fref=ts


10999435_10205122139487332_4226616947184312547_n
Mario Dornegger
Geboren und aufgewachsen in Klagenfurt, zwischenzeitlich kurze Liaison mit Berlin, nun wieder hier im Süden und bereit für neue Aufgaben!
Infos
Businessbeach
IMG_0120
Termine