Businessbeach
SONY DSC
Dieser Artikel wird unterstützt von

Von Alina Hainig, Fotos: vom Autor

Musti muss man mögen!

Musti ist das Must-Have in Velden – und zwar nicht nur in dieser Saison, sondern schon seit knapp 14 Jahren. Er ist Bademeister hier im Strandbad und hat somit auch die oberste BUSINESSBEACH-Aufsicht. Wenn er nicht gerade jemanden vor dem Ertrinken rettet, trifft man ihn meistens fröhlich scherzend mit den Strandbad-Gästen.

Auch uns stattet er hier im Open Air Büro hin und wieder einen kurzen Besuch ab, um uns stolz von seinen neuesten Heldentaten zu erzählen, oder um einfach nur Hallo zu sagen. Heute haben wir den Spieß mal umgedreht und heute sind wir mal diejenigen, die ein Gespräch mit ihm starten.

IMSÜDEN.AT: Hallo Musti! Na, alles klar? Hast du kurz Zeit zum Quatschen?
Musti Sagsöz: Hallo, klar! Was gibt’s? Wie geht’s?

IMSÜDEN.AT: Gut geht’s (lacht), danke! Erzähl uns mal, wieso du so beliebt bist und wie wir das auch schaffen können!
Musti Sagsöz: Die Leute hier sind fast alle auf Urlaub und deshalb sehr entspannt. Mit denen kann man gut Spaß haben und das motiviert mich dazu, lustig und freundlich zu sein.

DSC02978

IMSÜDEN.AT: Du bist wirklich sehr kommunikativ oder? Hier kennen ja fast alle deinen Namen.
Musti Sagsöz: Das stimmt (lacht). Ich rede einfach gerne mit Menschen und daher kennen mich auch die meisten. Viele sind hier in Velden zum Urlaubmachen und verbringen daher viel Zeit im Strandbad. Die wissen alle, wer ich bin und grüßen mich auch auf der Straße.

IMSÜDEN.AT: Wie bist du eigentlich Bademeister geworden?
Musti Sagsöz: Bevor ich wegen der Liebe nach Österreich gekommen bin, habe ich ja in der Türkei gewohnt. Dort war ich auch Bademeister und mir hat der Job immer schon so gut gefallen, dass ich das einfach weitermachen wollte.

IMSÜDEN.AT: Wegen der Liebe zum Wörthersee?
Musti Sagsöz: (lacht) Wegen der Liebe zu einer Frau vor allem! Sie ist aus Österreich und hat damals in Antalya Urlaub gemacht und so haben wir uns kennengelernt. Dann bin ich für sie hierher gezogen und ich finde es wunderschön hier.

IMSÜDEN.AT: Wie war das eigentlich mit deiner Ausbildung zum Bademeister?
Musti Sagsöz: Die türkische Ausbildung, die ich hatte, galt in Österreich nicht. Ich musste also eine neue Ausbildung und einen Erste-Hilfe-Kurs hier im WIFI machen. Am Ende hatte ich einen schriftlichen und einen mündlichen Test und dann konnte ich hier arbeiten.

IMSÜDEN.AT: Gerhard, der Bademeister in Millstatt ist im Winter Saunameister. Was machst du im Winter?
Musti Sagsöz: Im Winter arbeite ich bei der Skischule auf der Gerlitzen.

IMSÜDEN.AT: Was magst du an deinem Job am liebsten?
Musti Sagsöz: Ich helfe gerne anderen Menschen. Sei es, dass ich ihnen die Liegen zum Platz trage, oder den Sonnenschirm aufspanne, oder eben, dass ihnen das Leben rette (lacht).

DSC02985

IMSÜDEN.AT: Hast du schon vielen Menschen das Leben gerettet?
Musti Sagsöz: Ja, schon mehreren. Sie überschätzen oft ihre Fähigkeiten beim Schwimmen und ihnen geht die Kraft aus, oder sie bekommen Panik. Dann muss ich reinspringen und ihnen aus dem Wasser helfen.

IMSÜDEN.AT: Du machst wirklich einen guten Job hier und bist sehr wichtig. Danke für das Gespräch, Musti. Man sieht sich.

 Lange hat es nicht gedauert, bis wir uns wiedergesehen haben. Ungefähr eine Stunde nach dem Interview spzierte Musti mit nassen Haaren und tropfender Kleidung bei uns am BUSINESSBEACH vorbei. Neben ihm der noch keuchende Mann, den er gerade aus dem Wasser gefischt hat. Danke Musti!


10882091_798775980179782_8573911155474141700_n
Alina Hainig
Alina Hainig | im Süden geboren, aufgewachsen und (fast) ausgewachsen | hat das BG Tanzenberg besucht | hat ein Praktikum bei IMSÜDEN.AT gemacht ..
Infos
Businessbeach
DSC03202
Businessbeach
IMG_0120
Termine