Businessbeach
SONY DSC
Dieser Artikel wird unterstützt von

Von Alina Hainig, Fotos: vom Autor

„Aus dem Startup ist ein erfolgreiches Startup geworden“

Bevor wir am BUSINESSBEACH in Klagenfurt am Wörthersee mit Stefan Ebner gesprochen haben, hatten wir viele offene Fragen. Nach dem Interview mit ihm hatten wir vor allem Muskelkater. Er ist Personaltrainer, Gründer und Geschäftsführer des VEEV-Health and Fitness Institutes und hat uns untrainierten, ständig sitzenden und in den Bildschirm starrenden Schreiberlingen mal spontan mit seinem Tatendrang angesteckt und uns zu spüren gegeben, was seine Kundinnen und Kunden täglich so erleben. Er und sein hochmodernes EMS Training mit dem Easy Motion Skin haben uns tatsächlich neugierig auf Sport gemacht.

IMSÜDEN.AT: Hi, dürfen wir fragen, was du da anhast? Sieht weder nach Büro- noch nach Badekleidung aus.
Stefan Ebner: Gut erkannt (lacht). Das ist der Easy Motion Skin. Außen an dem Anzug ist ein Akku angebracht und innen befinden sich Elektroden, über die mit elektrischen Impulsen die Muskeln stimuliert werden. Während ich also hier sitze und arbeite, trainiert der Anzug meine Muskeln.

IMSÜDEN.AT: Wie soll das denn gehen? Du bewegst dich ja überhaupt nicht.
Stefan Ebner: EMS steht für elektrische Muskelstimulation, das bedeutet, meine Muskulatur wird durch die Impulse immer abwechselnd angespannt und wieder entspannt. Ich spüre das natürlich. Der Anzug wird über eine App vom iPhone oder iPad aus gesteuert. Wenn ich die Impulse mal so richtig stark einstelle, kann man die Muskelstimulation auch von außen sehen.

IMSÜDEN.AT: Geil, dann kann man damit Sport machen, ohne sich bewegen zu müssen?
Stefan Ebner: Im Prinzip geht das, ja. Man kann den Anzug ganz passiv im Büro – oder halt hier am BUSINESSBEACH – während der Arbeit nutzen, wobei selbst das je nach Intensitäts- bzw. Programmeinstellung ganz schön anstrengend sein kann. Man kann den Anzug aber auch outdoor, unterstützend zum Radfahren, Laufen, Golfen oder eben bei uns im VEEV-Studio in Kombination mit Personaltraining nutzen. Durch die neue kabellose Technologie und trockene Elektroden, die über Körperwärme funktionieren, kann EMS Training nun beliebig mit anderen Sportarten kombiniert werden – das ist eine Revolution.

IMSÜDEN.AT: Ok, Muskeltraining ist mit und ohne Anzug anstrengend. Was genau ist dann der Vorteil von dem Anzug?
Stefan Ebner: Naja, die elektrischen Impulse ersetzen Gewichte, dadurch ist das Training mit dem Anzug sehr schonend für die Gelenke und zudem sehr zeitsparend. Eine viertel Stunde Training mit dem Easy Motion Skin ist so effektiv wie zwei Stunden Fitnesstraining. Einerseits kann ich dadurch viel effizienter Muskeln aufbauen und andererseits verspannte Muskeln lockern.

IMSÜDEN.AT: Wie bist du auf die Idee gekommen, mit EMS Training ein Startup zu gründen?
Stefan Ebner: Es war so, dass ich mit 20, während meines Sportstudiums, wegen einer Schulterverletzung operiert werden hätte sollen. Auf der Suche nach einer Alternative um meine Muskeln zu kräftigen, bin ich auf die EMS Methode gestoßen und hab angefangen damit zu trainieren und den Muskel schonend wieder aufzubauen. Ich muss sagen, ich war anfangs sehr skeptisch und hatte auch überhaupt keine Erwartungen. Dank einem sechsmonatigen EMS Training konnte ich tatsächlich einer Operation entgehen. Ab da war mir klar, dass ich mehr in diese Richtung machen will und mit EMS Training vielen Menschen mit Gelenksbeschwerden und Schmerzen helfen kann.

IMSÜDEN.AT: Und? War es die richtige Entscheidung?
Stefan Ebner: Auf jeden Fall. Unser erstes Studio haben wir in Klagenfurt eröffnet, inzwischen haben wir schon zwei weitere Lizenz – Partnerstudios in Innsbruck und Mödling. Aus dem Startup ist ein erfolgreiches Startup geworden (lacht).

IMSÜDEN.AT: Klingt ja super! Noch was Konkretes geplant für die Zukunft?
Stefan Ebner: Schon, ja. Wir wollen betriebliche Gesundheitsförderung anbieten. Das soll so aussehen, dass sich Firmen einige Easy Motion Skins für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anschaffen, damit diese am Schreibtisch die Anzüge verwenden können. Gerade Personen in Bürojobs klagen ja oft über Rückenschmerzen und Verspannungen. Der Easy Motion Skin würde diesen Beschwerden ohne zusätzlichen Zeitaufwand Abhilfe verschaffen.

IMSÜDEN.AT: Was bringt das eigentlich euch als VEEV-Health and Fitness Institute, wenn viele von den Easy Motion Skins verkauft werden? VEEV ist ja ein anderes Unternehmen als Easy Motion Skin.
Stefan Ebner: Das stimmt, wir als VEEV haben aber eine Vertriebspartnerschaft mit Easy Motion Skin. Wenn man sich dazu entscheidet, einen Anzug für zu Hause zu kaufen, braucht man eine professionelle Betreuung und Einschulung und die übernehmen in diesem Fall wir.

IMSÜDEN.AT: Alles klar, nachdem du dich als Profi mit dem Anzug ja bestens auskennst, kannst du uns bestimmt auch zeigen wie er funktioniert. Wir würden ihn jetzt gern testen.
Stefan Ebner: Klar, auf geht’s!
IMSÜDEN.AT: Juhu!! Danke fürs Gespräch, auf geht’s!


10882091_798775980179782_8573911155474141700_n
Alina Hainig
Alina Hainig | im Süden geboren, aufgewachsen und (fast) ausgewachsen | hat das BG Tanzenberg besucht | hat ein Praktikum bei IMSÜDEN.AT gemacht ..
Mehr von Alina Hainig
Businessbeach
SONY DSC
Businessbeach
IMG_0120
Infos
Businessbeach
DSC03202
Businessbeach
IMG_0120
Termine