in

Busenfreiheit – eine Stilkritik zum bügellosen BH

Was ist spannender als der Blick unters Shirt eines Mädchens? Dass dort Politik betrieben wird, will ich hier zeigen: eine Stilkritik zu Feminismus und Unterwäsche. Mit feinsten Kärntner Brüsten!

Der BH ist von jeher ein mystischer Ort. Und dass der österreichische Süden eine ganz besondere Rolle in der Geschichte des Büstenhalters spielt, wissen wir seit dem spektakulären Fund von Schloss Lengberg im Osttirol. Ein über 500 Jahre alter Büstenhalter mit „deutlich sichtbaren Körbchen“ bringt BH-Historiker in Aufregung, ging man doch bis dahin davon aus das das Körbchen eine Erfindung des 19. Jahrhunderts war.

In den letzten 100 Jahren hat der BH, das Kleidungsstück, das das letzte Hindernis vor dem glücksbringenden Busen darstellt, eine vielfältige und umkämpfte Entwicklung hingelegt. Vom Mieder zum Spitz-BH der 1950er und zum Wonderbra der 1990er durften auch die Kärntner Busen so Einiges miterleben. Ob auch hier die Freiheit der Frau in den Siebziger Jahren durch Verbrennung des leidigen, einschnürenden BHs symbolisch zum Ausdruck gebracht wurde, lässt sich von mir nicht mehr herausfinden. Was ich aber sicher sagen kann: die 2010er und ihre feministischen Entwicklungen in der Lingerie-Mode finden ihre Wege auch in den Süden.

Egal ob die Weltstars Victoria Secret und H&M oder die Wiener I wanna – der bügellose Triangel-BH und der Bustier machen der neuen Freiheit der Frau Platz. Verbrennen ist nicht mehr von Nöten, bequem und unabhängig geht jetzt auch in Spitze. Und 2015 laufen so nicht nur Berlins Hipster-Bräute unterm legeren Tshirt mit legerer Wäsche herum. Der Trend passt zum Status der Frau: frei, bequem und unauffällig. Nicht nur außen finden sich diese Attribute in einfarbigen Shirts, schlichten Röcken und Leggins wieder, auch darunter verhelfen Bustier und Triangel-BH dem neuen Feminismus zum Ausdruck. Und wie fotografisch hier festgehalten, sind auch die Kärntner Brüste in bügelloser Freiheit gepackt. Also Jungs, ran an die Braut und weg mit dem Shirt, Wunderbares versteckt sich darunter!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading…

0