in

Heimat bist du großer Töchter: Elisa Hehenberger (26)

Elisa Hehenberger ist die Tochter der BFC Gründerin Daniela Stein. Sie ist 26 Jahre alt, arbeitet bei der Andritz AG und ist auch international erfolgreich. Ihr Ziel ist es, genau wie ihre Mutter, Familie und Karriere zu vereinbaren. Bei der Geburtstagsfeier des Business Frauen Center sprach sie als Rolemodel über ihre Zukunft im Süden.

Vor genau 14 Jahren wurde das Business Frauen Center von Daniela Stein ins Leben gerufen. Im Rahmen der BFC Geburtstagsfeier sprachen unter dem Motto „Heimat bist du großer Töchter“ fünf Rolemodels der Zukunft vor Publikum über ihr Leben, ihre Erfolge, Ziele, Träume und vor allem über ihre Visionen. Bevor es für die Keynote-Speakerinnen im Alter von 10 bis 26 auf die Bühne ging, hatte ich die Ehre, diese fünf jungen Frauen zum Interview zu treffen. Was sie mir zu sagen hatten, werdet ihr hier lesen. Eine dieser fünf großartigen Töchter des Südens ist Elisa Hehenberger.

DSC_4179 Kropf Klaus_Presseteam Austria_LowRes

IS: Wie konkret sind deine Vorstellungen von deinem Leben in 6 Jahren?
Elisa: Meine Vorstellungen sind tatsächlich sehr konkret. In sechs Jahren hoffe ich bereits Mutter von einem Kind zu sein. In der Karenzzeit würde ich gerne im Auftrag der Andritz AG eine wirtschaftlich-technische Dissertation schreiben, die dem Unternehmen einen Nutzen bringt.

IS: Welche Stolpersteine könnten sich dir in den Weg stellen?
Elisa: Im Leben wird man immer wieder vor kleinere und größere Herausforderungen gestellt, doch ich wage zu behaupten, dass ausgenommen von großen Schicksalsschlägen, vieles zu bewältigen ist. Ich bin in der Technik Branche tätig und habe mich als Frau noch nie benachteiligt gefühlt. Im Gegenteil. Man bekommt als Frau zusätzliche Unterstützung und dadurch, dass man eine „Rarität“ ist, auch berufliche Chancen.

IS: Gibt es eine Frau, die du dir zum Vorbild genommen hast?
Elisa: Ich würde sagen meine Mutter, weil sie mir gezeigt hat, dass sich Familie und Karriere vereinbaren lassen. Ihr will ich folgen.

IS: Wofür sollte man dich bewundern?
Elisa: Dafür, dass ich in der wohl am meisten von Männern dominierten, unweiblichsten Branche international tätig bin

DSC_4199 Kropf Klaus_Presseteam Austria_LowRes

 

pix: Alina HainigPresse Team Austria

Von Wouk