in

House am See ist vorbei (Leider!)

Erstmal zum Wichtigsten: die Musik war on point, das Ambiente on fleek und der Abend großartig.
Dann konnte man auch noch mit seinen Freunden am Steg sitzen, mit dem Spritzer in der Hand (oder irgendwas mit Vodka, wenn du zur härteren Sorte gehörst) der Musik lauschen und den Ausblick auf den Wörthersee genießen. Die DJs, die auf einer Mini-Seebühne platziert waren, haben großartige Arbeit geleistet und einen guten Track nach dem anderen gespielt. Ich bitte auf jeden Fall darum, dass House am See nächstes Jahr wieder kommt! Und da bin ich nicht die einzige, Jodel war an dem Abend übersät mit House am See Kommentaren, eine nette Abwechslung zu den Pokemon Go Posts.

Jetzt gibt’s noch ein paar Bilder damit die, die nicht da waren, sehen, was sie so alles verpasst haben.

13835675_10206711053844019_815054659_o 13835890_10206711052483985_1297046866_o 13838039_10206711043603763_706498566_o 13838258_10206711043443759_48020682_o 13839666_10206711036323581_2036157557_o-2   13840569_10206711041083700_1469840914_o 13840661_10206711036363582_1979989105_o 13843469_10206711041803718_2049017921_o 13843567_10206711043483760_288127593_o 13843594_10206711044403783_737578635_o 13843626_10206711041603713_2017373221_o 13843681_10206711041283705_1930590876_o 13844205_10206711040963697_606380214_o 13844318_10206711053604013_252933808_o

13839751_10206711036603588_979106201_o

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading…

0