Mjam Mjam Mjam
sdf_MG_2055_lowres
Dieser Artikel wird unterstützt von

Von Redaktion, Fotos:

BLOGGEN BLOGGEN MJAM MJAM MJAM

In unserem Schnupper-Praktikum arbeiteten wir (Desi und Jenni) hart wie die Tiere und hungerten uns nur mit einer mageren Mahlzeit durch den Tag. Das hatten wir sowas von satt. Also streikten wir und stießen IMSÜDEN.AT in Unkosten, indem wir einfach Essen bestellten…

Wir setzten uns zum Computer und suchten einen wunderbaren Essens-Lieferservice. Dabei stießen wir auf Mjam.at und beschlossen, dass wir diesen Lieferservice testen wollten. Da die Startseite freundlich und informativ gestaltet ist, konnten wir nicht anders als dort zu bestellen. Durch unseren Heißhunger hatten wir schon Sorge, dass wir uns nicht schnell genug zurecht finden würden. Doch Gott sei Dank ist die Website so übersichtlich und wir fanden uns trotz lautem Bauchknurren sehr gut zurecht. Man kann mit einem Klick alle Informationen bekommen. Wie z.B. alle Restaurants in deinem Umfeld, die Mahlzeiten mit dem Preis und den jeweiligen Allergenen.

Und heutzuage wird sowieso alles geortet, deswegen ist es kein Problem den passenden Lieferservice zu finden.

Als wir nach dem passenden Essen suchten, sind wir zufällig auf eine Kategorie genannt Bewertungen gestoßen. Die hat uns dann super bei der Nahrungssuche geholfen, da die Bewertungen über 95% positiv sind. Da eine von uns Vegetarierin ist, haben wir beschlossen mal nachzusehen, ob es eine eigene Kategorie dafür gibt. Und ja, es gibt eine! Also ist mjam.at absolut empfehlenswert.

sdf_MG_2007_lowres

Was wir noch ausgezeichnet finden sind die sechs verschiedenen Bezahlungsarten. Man kann bar bezahlen, mit paybox, Sofort-Überweisung, PayPal und auch Mastercard oder Visa! Neben den vielen verschiedenen Restaurants gibt es auch eine große Auswahl an Essen. Asiatisch, Türkisch, Amerikanisch und noch viele mehr. Alles was das Herz, oder eben der knurrende Magen begehrt.

Für jedes Restaurant gibt es einen anderen Mindestbestellwert, doch wir können jetzt nicht wirklich sagen, ob das so eine Sensation ist, oder nicht.

sdf_MG_2017_lowres

Im Großen und Ganzen können wir Mjam nur positiv bewerten. Das Essen war so gut, dass wir alles weggegessen haben und jetzt vollgefressen und müde sind. Die angegebene Lieferzeit, von 45 – 60 Minuten, wurde auch eingehalten, wofür diese Seite einen fetten Pluspunkt von uns bekommt. Also, ganz ehrlich, wir würden wieder bei mjam.at bestellen.

sdf_MG_2055_lowres

 


 

Desiree Schauer (rechts) – ist 15 Jahre alt – kommt aus Spittal an der Drau – besucht die Polytechnische Schule Leonardo da Vinci in Klagenfurt

Jennifer Ebner (links) – ist 15 Jahre alt – kommt aus Döbriach – besucht die Polytechnische Schule Villach

13081790_560471687454832_162406105_n

 


Redaktion
Hier schreiben die, die immer hier schreiben.
Infos
Businessbeach
DSC03202
Businessbeach
IMG_0120
Termine