in

Marketing 2021: Wie schaut’s aus IMSÜDEN?

MARKETING 2021: WIE SCHAUT’S AUS IMSÜDEN?

2020 war wohl das prägendste Jahr für Unternehmen und deren Marketing-Strategien. Events wurden verboten und die Leute saßen zu Hause auf ihren Handys rum. Die Unternehmen mussten also schnell reagieren und die Digitalisierung für sich nutzen. 2020 war also das Jahr des digitalen Marketings – doch wie sieht es 2021 aus?

Veränderung der digitalen Kultur

„Renegade“, „WAP“ und „Flip A Switch“ waren der Shit 2020 während wir alle zu Hause saßen. Weißt du noch warum die Tänze so bekannt wurden? Genau. TikTok! Diese Social-Media-Plattform schaffte es dank Corona extrem durch die Decke zu gehen und Unternehmen fingen an sich mehr auf diese Zielgruppe der App zu konzentrieren – nämlich die Gen Z. Charlie D’Amelio ist die meistegefolgte TikTokerin mit über 100M Followern. Ihre Kooperationen mit Unternehmen wurden zum Beispiel über 50M Mal angesehen!

TikTok wächst auch im Jahr 2021 noch weiter und Unternehmen werden sich vor allem auf Kampagnen auf dieser Plattform konzentrieren. Instagram kommt natürlich trotzdem nicht zu kurz! Auch die altbekannte und geliebte Plattform launchte 2020 IG Reels – die Zwillingsschwester von TikTok. 2021 wird der Fokus also noch mehr auf Video Content gelegt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.tiktok.com zu laden.

Inhalt laden

Influencer Marketing

Wir wissen mittlerweile, dass vor allem Influencer Marketing dabei hilft die Kundentreue-und vertrauen zu stärken, Sales zu genieren und die Marke richtig zu positionieren. Vor allem 2020 verbrachten wir viel mehr Zeit auf dem Handy und auf den sozialen Medien als und vielleicht lieb war. Hello, beschämend hohe Screen-Time!

2021 wird aber, zumindest anfangs, nicht anders aussehen. Die Agentur Lucky Shareman hat bereits mehrere Trends für 2021 identifiziert und bestätigt, dass die Relevanz von Influencer Marketing immens steigt und fast die Hälfte der FCMG-Unternehmen geht davon aus 31-50% des Marketingsbudgets in Influencer Marketing zu stecken.

Diese Art des Marketings gewinnt also immer mehr an Wichtigkeit. Wir arbeiten hart daran, dass diese Einstellung auch nach Österreich rüberschwappt!

Memes

Oh, was haben wir die Home-Office-Memes aus 2020 geliebt! Die Sprüche mit Bildern werden immer relevanter und Unternehmen merken es. Mittlerweile werden Meme-Accounts sogar in Kampagnen eingebaut! Große Unternehmen wie Vodafone oder Bumble greifen bereits auf diese Art des Marketings zurück und überzeugen die Community mit lustigen und ‚relatable‘ Memes. Und das ganz unauffällig und authentisch!

https://www.instagram.com/p/CI5zHBwq4gY/

Podcasts

32% der Österreich hören Podcasts – während des Sports, einer langen Autofahrt oder beim Spaziergang. Ähnlich wie beim Influencer Marketing, können Unternehmen auch hier ihr Produkt platzieren. Der Vorteil bei Podcasts ist, dass die meisten in einer bestimmten Niche sind und man somit genau seine Zielgruppen rausfiltern kann. Wichtig ist es aber die Werbeschaltung authentisch und unterhaltsam zu machen, ansonsten verscheucht es die Zuhörer wohl eher!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

2021 geht die Digitalisierung also weiter! Willst du auch zu den Coolen gehören, die auf Marketing-Trend aufspringen und ihr Geld nicht in altbackene Kampagnen verballern? Dann hit us up!

Kommentare

Leave a Reply

4 Pings & Trackbacks

  1. Pingback:

  2. Pingback:

  3. Pingback:

  4. Pingback:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading…

0